Die Lieder von MAI sind wie ein funkelnder Stein – reich an verschiedenen Facetten und Farben. Lieder, die verzaubern und inspirieren und Raum für eigene Träume schaffen.
Lässt man sich auf diese Reise ein, so eröffnet sich dem Hörer eine Dimension, in der sich Gegensätze ergänzen und vereinen, in der Liebe und Leere eine Stimme findet. Es gibt keine verschlossenen Schubladen; Licht und Schatten, sowie Kraft und Schwäche werden zu einer Einheit gebunden. Es ist die Vielfalt ihrer Umgebung und des Lebens selbst, die ihre Lieder prägt.
Mit ihren eigenen Bildern erzählt MAI ihre Geschichten und lässt uns an ihrem Innenleben teilhaben. Dies geschieht ohne Kitsch und Pathos, ohne aufdringlich zu sein. Ihre Stimme unterstreicht mit sanften Nuancen das Spektrum der Emotionen – trotzig, entschlossen, melancholisch, tröstend, sinnlich und poetisch. Dies geschieht mit einem hohen Maß an Authentizität, nichts wirkt aufgesetzt oder gekünstelt.
Man spürt, dass es für MAI ein Bedürfnis ist, sich in ihren Liedern auszudrücken und inneren Prozessen einen Weg nach außen zu bahnen. Für MAI war Musik von jeher eine Herzensangelegenheit; Ihre musikalische Reise führte sie aus den eigenen vier Wänden zu zahlreichen Auftritten bis nach Spanien.
Schon damals spiegelte sich in den Resonanzen der Zuhörenden MAIs Besonderheit wieder. Es ist ein Zauber, dem schwer zu entkommen ist!

 

Menschen sagen

"Schön!! Gefällt!! Zart und leicht, wie ne kleine Feder aber doch so stark um einen Eindruck zurückzulassen, im Kopf und in den Ohren, der nimmer weggeht. Und man fühlt sich so komisch wenn so schöne Musik auf einmal verstummt"

"Warum erinnert mich das ganz dezent an Leonard Cohen?
Mach weiter, mein Gott mach weiter"

"wunderschöne Lieder! Deine Stimme hat so unbeschreiblich arg mein Herz erobert..."

"Gänsehaut. Will mehr haben"

"sehr geil...(wenn ich das so sagen darf)"

"Endlich mal eine Stimme, die nicht schreien muss, um eindrücklich zu sein.
Und wieder so herrliche kleine Details...
Kann nicht mehr weiter zu hören wegen Suchterscheinungen."

"Einfach nur klasse deine Musik! Wünschte ich könnte sie auch auf meinem Radio hören und nicht nur über die Notebooklautsprecher."

"Hach schön. Du hast eine Stimme wie Honig. Sie fließt mir warm und schmeichelnd durch die Gehörgänge und bleibt als süßer Film in ihnen liegen. "

"Was mich immer wieder fasziniert, ist, wenn es jemand schafft, in seinen klanglichen Werken spürbare Nähe und atmosphärische Dichte zu erzeugen.
Du schaffst es in allen Deinen Stücken; in höchster Intensität."

"Kann man sich ja fallen lassen, bei der Mucke - cool !"

"Muss leider sagen, deine stimme... schlägt ein, schlägt durch, haut zu, cremt und ist böse, gut. myspace freundschaft kann ich dir keine anbieten, aber ich würd auf alle fälle gern mehr hören.

Nein. ich MUSS mehr hören."